Räucherei

Räucherei

Beim Räuchern werden Pflanzenteile wie Harze, Wurzeln oder Blüten verbrannt und durch diesen Transformationsprozess wird die Energie der entsprechenden Pflanze freigesetzt. Diese Energie wird vom menschlichen System aufgenommen, welche zu unterschiedlichen Reaktionen führen kann. Da der „Geist“ der Pflanze immer ein anderer ist, trifft dieser unter Umständen auf Blockaden im System oder auf einen Mangel an Energie. Räuchert man zum Beispiel eine Pflanzenwurzel, die für Erdung sorgt, so entfaltet sie diese Wirkung auch, es kann sich für Jeden jedoch unterschiedlich anfühlen. Wenn diese Energie auf einen Mangel trifft, wird der Duft der Räucherung oft gern gemocht und bei Spannung und Blockaden verspürt man eine gewisse Abwehr im eigenen System.

Wenn man gut geerdet ist werden wenig Reaktionen auf die Räucherung auftreten und man fühlt sich angenehm wohl und ausgeglichen. Abhängig von der erwünschten Wirkung kann man einzelne Pflanzen oder auch Mischungen räuchern. Interessant ist die Methode des Räucherns, da es bei jeder Art von Problemen unterstützen kann. Es öffnet die Sinne, entfaltet unsere Wahrnehmung und macht somit Vieles leichter.

Ganz speziell unterstützt dieses Handwerkszeug Menschen, die sehr kopflastig sind, darin, ihr Gefühl zu verstärken. Da das Räucherwerk bei den meisten Menschen als erstes über den Geruchssinn wahrgenommen wird und dieser durch das limbische System, einen Teil des Gehirns, der Gefühle speichert, direkt mit unseren Gefühlen verbunden ist, werden diese direkt angesprochen und wachgerufen.

Einsetzbar ist das Mittel der Räucherei in Verbindung mit Ritualen, Meditationen, Rückführungen, Reinigung und Unterstützung beim Atmen und vielen anderen energetischen Arbeiten.

Wir verwenden bevorzugt Räucherwerk von Seven Temples, welches Christian Rauch persönlich und von Hand herstellt. Dies zeichnet sich somit durch besonders hohe Qualität und eine zielgenaue Wirkungsweise aus.