Hangab

Hangab

Hangab-Session

Sich einfach mal “hängen” lassen…
HANGAB ist eine beeindruckende Methode, sowohl den Körper als auch die Seele einmal “baumeln” zu lassen. Mit Hilfe spezieller Manschetten, die an den Beinen befestigt werden, ist ein kopfüber aushängen möglich. Durch das langsame Hochziehen entsteht keinerlei Druck im Kopf und der Körper kann auf allen Ebenen loslassen. Man bekommt die Gelegenheit die Welt von einer anderen Seite zu betrachten.

Es ist Zeit für einen Perspektivenwechsel.
Sanftes Schwingen, Halten bestimmter Punkte und Energiearbeit ermöglichen ein wohltuendes und tiefes Entspannen und Loslassen. Durch das Auseinanderziehen der Wirbel können die Bandscheiben sich an ihren natürlichen Platz zurückziehen und sich regenerieren. Die Rückenmuskulatur wird gedehnt und kann sich entspannen, die Selbstheilungskräfte werden aktiviert, der Blutdruck reguliert und ein optimales Zusammenspiel beider Gehirnhälften ermöglicht. Gelenk- sowie seelische Blockaden können gelöst werden, alte Muster und Gedanken können in Bewegung kommen.
Die Umkehrhaltung ist aus vielen Kulturen durch seine vitalisierende, bewusstseinsöffnende und zentrierende Wirkung bekannt.

Eine Session dauert etwa 1,5 Stunden.

Hangab-Ground

Hier wird man nur soweit hochgezogen, dass der Oberkörper auf dem Boden bleibt. Ideale Stellung um den Rücken, Bauch, Becken und die Kniegelenke zu mobilisieren.
Hervorragend geeignet für Schwangere, in ihrer Bewegung eingeschränkte und ältere Menschen sowie Alle, die nicht komplett kopfüber sein möchten.

Eine Hangab-Ground Session dauert inkl. Vorgespräch und Nachruhen etwa 60 Minuten.
Kosten: 60 Euro